Zum Inhaltsverzeichnis von Papageien vor der Haustür

Papageien vor der Haustür
Halsbandsittiche in Wiesbaden

Fassung 5.3 (Mai 2003)
Ende
 

Anhang

Beobachtungstage und Hinweise zur Fototechnik

Alle hier gezeigten Vogelfotos sind soweit nicht anders angegeben Freilandaufnahmen. Eingriffe in die Aufnahmesituation, wie Füttern, habe ich nicht vorgenommen. Bei den Aufnahmen an Futterstellen handelt es sich um vorgefundene Futterstellen, die von mir nicht angelegt wurden.

Besucht habe ich die Papageien an folgenden Tagen:
1997: 21.2., 15.5., 31.5., 3.6., 10.6.; 1998: 17.1., 22.1., 5.2., 7.2., 21.2., 19.3., 26.3., 23.4., 30.4., 7.5., 4.6., 13.6., 12.8., 20.9., 1.10., 24.10., 25.10., 20.11., 3.12., 7.12., 13.12.; 1999: 22.1., 30.1., 7.2., 6.3., 14.3., 28.3., 31.3., 2.4., 9.4., 10.4., 23.4., 2.5., 7.5., 9.5., 14.5., 14.6., 17.6., 28.6., 4.7., 25.7., 29.7., 30.8., 8.9., 9.9., 11.9., 16.9., 24.9., 17.10., 19.10., 29.10., 1.11., 5.11., 2.12., 7.12., 12.12., 28.12., 30.12.; 2000: 2.1., 20.1., 5.2., 6.2., 17.2., 18.2., 27.2., 19.3., 23.3., 9.4., 1.6., 4.6., 11.6., 29.6., 30.6., 4.7., 6.7., 18.7. 20.7., 22.7., 3.8., 4.8., 14.8., 4.9., 10.9., 22.9., 23.9. 24.9., 6.10., 15.10., 23.10, 24.10., 1.11., 13.11. 15.11., 30.11., 2.12. und 5.12.; 2001: 17.1., 8.2., (14.2. und 15.2.), 25.2., 3.3., 4.3., 6.3., 11.3., 14.3., 15.3. 25.3., 26.3., 27.3., 28.3., 29.3., 30.3., 2.4., 4.4., 5.4., 7.4., 8.4., 19.4., 26.4. 1.5., 9.5., 10.5., 14.5., 17.5., 1.6., 4.6., 10.6., 12.6., 15.6. und 17.6. 24.6., 26.6., 27.6., 29.6., 1.7., 2.7., 24.7., 1.8., 8.8., 9.8., 10.8., 13.8., 23.8., 24,8., 28,.8. 30.8., 10.9., 11.9., 13.9., 21.9., 22.9., 27.9., 2.10., 3.10., 9.10., 12.10., 15.10., 1.11., 15.11., 30.11., 6.12., 9.12., 18.12., 30.12., 31.12.; 2002: 4.2., 10.1., 11.1., 26.1., 27.1. 28.1., 4.2.,5.2., 10.2., 11.2., 16.2., 17.2., 21.2., 8.3., 10.3., 12.3., 13.3., 16.3., 18.3., 20.3., 21.3., 27.3., 30.3., 31.3., 5.4., 7.4., 9.4., 16.4., 21.4., 25.4., 9.5., 13.5., 17.5., 19.5., 21.5., 28.5., 1.6., 4.6., 8.6., 14.6., 17.6., 18.6., 20.6., 21.6., 27.6., 10.7., 19.7., 20.7., 22.7., 27.7., 28.7., 2.8., 9.8., 11.8., 14.8., 1.9., 9.9., 14.9., 16.9., 20.9. 20.10., 26.10., 29.10., 31.10., 8.11., 23.11., 27.11., 28.11., 29.11., 28.12., 29.12.; 2003: 10.1., 13.1., 14.1., 17.1., 19.1., 23.1., 24.1., 1.2., 2.2., 7.2., 10.2, 18.2., 20.2., 22.2., 24.2., 2.3., 10.3., 12.3., 13.3., 16.3., 17.3., 18.3., 19.3., 20.3., 22.3., 23.3., 24.3., 25.3., 26.3., 27.3., 28.3., 30.3., 31.3., 2.4., 3.4., 7.4., 10.4., 13.4., 15.4., 17.4., 18.4., 23.4., 24.4., 28.4., 29.4, 1.5., 2.5., 4.5., 6.5., 7.5. und 12.5.
Stand: 12.5.2003 sind das 292 Beobachtungstage.

Der große Abstand zu den Vögeln macht eine extrem lange Brennweite nötig, wenn man die Biebricher Vögel nicht nur an ihren Futterstellen oder auf niedrigen Nahrungsquellen, sondern auch möglichst alle Verhaltensweisen, Nahrungsquellen, Feinde auf den Film bannen möchte. In einem Stadtpark ist es auch nicht ohne weiteres möglich, einen erhöhten Ansitz anzulegen.

Die hier gezeigten Fotos entstanden meist auf Sensia II Film mit 100 ASA, einer EOS 5 und folgenden Objektiven: Zeiss-Jena 1000/5.6 Spiegelobjektiv, Canon 400/5.6 USM L, Canon 50/1.8 MKI, Canon 28/2.8, Canon 100/2,8 USM Makro, Sigma 28-70/2.8-4, Sigma 21-35, Practicar 28/2.8 und 135/2.8 Auto Universar (M 42) sowie Canon Konvertern. Zusätzlich fand ein Metz 45 CT 3 mit Televorsatz, Metz 32 CT 3 beides mit SCA-300-Adapter sowie Stative und Stativköpfe von Manfrotto und Linhof Verwendung.

Um die Fotos internettauglich zu machen, wurden die Dias gescannt, z.T. kräftig beschnitten und die beim Digitalisieren auftretenden Verluste durch Nachbearbeitung ausgeglichen. Retuschen wie das Entfernen störender Äste etc. habe ich nicht vorgenommen. Die Webbilder sind nicht geeignet die Qualität der Dias zu beurteilen.

 Zeiss-Jena 1000/5.6 mit EOS 5
Zeiss-Jena 1000/5.6 mit EOS

Urheberrechtsvermerk und Hinweise für Journalisten

Da ich häufiger Anfragen nach Fotos und anderen Informationen bekomme hier einige grundsätzliche Bemerkungen dazu:

Nichtkommerzieller Gebauch
  • Die Naturfotos und Texte auf diesen Webseiten können für nichtkommerzielle Zwecke nach Rückfrage frei verwendet werden, ein Link auf die Quelle und die Angabe meines Namens halte ich für selbstverständlich. Ein Belegexemplar fände ich sehr nett. Auf Anfrage kann ich auch Bilder größerer Auflösung (bis ca. 3500x2000 Pixel zur Verfügung stellen, eventuell auch gegen Kostenübernahme Duplikate). Derzeit besteht mein Fundus aus ca. 3000 Papageiendias. Das Urheberrecht bleibt in jedem Fall bei mir.
  • Wer Lust auf eine Führung hat oder einen Diavortrag (ca. 240 Dias) sehen möchte, kann mir gerne eine Mail schicken.
  • Informationen, die ich per E-Mail erhalte werden nach Bewertung auf diesen Seiten zum allgemeinen und freien Gebrauch meist unter Nennung des Zusenders zugänglich gemacht. Die entsprechenden E-Mails werden von mir als Quellen archiviert - bleiben aber nichtöffentlich. Fragen zu freilebenden Papageien beantworte ich gerne.
Kommerzieller Gebauch
  • Die kostenfreie Verwendung von Bilder und Texten dieser Seiten für kommerzielle Zwecke etwa in der Presse oder Büchern/Broschüren ist ausgeschlossen. Sie stellt einen Verstoß gegen das Urheberrecht dar und wird im Zweifelsfall von mir juristisch verfolgt, was nach geltender Rechtssprechung sehr schnell teuer werden kann. Auf Anfrage und gegen ein angemessenes Honorar stelle ich gerne Bilder (Dias, Duplikate, Scans) zu den üblichen Bedingungen zur Verfügung.
  • Ein Wort noch zu Filmaufnahmen. Ich selbst besitze keine bewegten Bilder von den Papageien aber ich helfe gerne beim Filmen.
  • O-Töne (Papageienrufe) können auf Minidisk zur Verfügung gestellt werden.

Danksagungen

Unter anderem folgende Personen und Organisationen steuerten Hinweise und manches mehr zum Entstehen dieser Internetseiten bei:
Mark Bittner, Michael Braun, Herbert Breuer, Ralf Bode, das österreichische Bundesamt für Umweltschutz , Dietrich Feil , Olaf Geiter und Susanne Homma von der Arbeitsgruppe Neozoen der Universität Rostock , Grup Balear d'Ornitologia i Defensa de la Naturalesa , Ulrike Günther, Karl Hagenbuchner, Hans-Wilhelm Hassenpflug, Dieter Hoppe, Wilfried Höhnen, Markus Kaufmann, Silvia Knauer, Heinz Koch, Tobias Krause, Norbert Kühnberger Vogelbeobachtungen in Hessen seit 1997 ), Helmut Lammertz, die Mitglieder der Mailinglisten "GBN - German Bird Net" sowie "Merops", Brigitte Manges, Jochen Röder , Martina Rückels, Hans Schmid Schweizer Vogelwarte ), Gaby Schulemann, Margit Schuster, das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum in Innsbruck, Stefan Scharf, Erich Sczepanski, Dieter Thomas Tietze ( NABU Worms ), Mathias Türck, NABU Kreisgruppe Frankenthal, Klaus Weiß, Jörn Wildberger, Klaus Witt Berliner Ornithologische Arbeitsgemeinschaft ), Dieter Zingel.

Mein besonderer Dank gilt: Stefan Seifert , und den beiden anderen Mitgliedern der APN ohne die Papageien für mich bunte Vögel ohne Bedeutung geblieben wären.


Über den Autor

Meinen Namen kennen Sie ja schon. Mehr ist zu meiner Person eigentlich kaum zu sagen. Ich bin kein Biologe, sondern betreibe diese Seiten als mein Hobby. Für mich bietet die Beobachtung und Dokumentation der Papageien einfach Entspannung und spannende Möglichkeiten der Recherche, sei es mit Feldstecher und Kamera, sei es mir Internet und Literatur. Folglich verändern sich diese Seiten immer mehr, sie wachsen mit meinem Kenntnisstand und der Zahl der meiner Beobachtungen.

Oh, eines ist vielleicht noch wichtig: Ich verstehe mich nicht als Vogelhalter (unsere 3,1 Wellensittiche zählen da nicht), erwarten sie von mir also bitte keine Tipps zur Vogelhaltung. Solche Fragen könnern sie hier oder hier stellen.

 der Autor
Der Autor beim Vortrag für den
Fonds für bedrohte Papageien

Zum Inhaltsverzeichnis von Papageien vor der Haustür  
© Text und Bilder liegt beim Autor
  Logo der Arbeitsgemeinschaft Papageien-Netzwerk
Arbeitsgemeinschaft Papageien-Netzwerk:
www.papageien.org
 Infos, Anregungen, Kritik:
info@papageien.org
oder an den Autor:
Detlev Franz
detlev@papageien.org